Mal- und Gestaltungstherapie

Immer wieder frage ich mich als Mensch:

Was macht mich lebendig? Was bringt mich in Bewegung?

Wo möchte ich es anders haben? Wo bin ich nicht ganz einverstanden? Wo fehlt mir was im Leben?

 

Die Mal- und Gestaltungstherapie ist ein Psychodynamisches Verfahren welches zum Erleben führt. Über Einsicht alleine geschieht anhaltende Veränderung nicht.

 

Der spontane kreative Ausdruck spielt für die Entwicklung des Menschen eine bedeutende Rolle. Und das in jedem Alter.

 

Durch das Malen und Gestalten kommen Emotionen, Erfahrungen und Sehnsüchte zum Vorschein. Das gestaltete Werk enthält Bildsymbole die entschlüsselt werden. Sie helfen Ihnen dabei, Hinweise auf mögliche Ressourcen und Chancen zur Veränderung zu erkennen.

 

 

Zur Wirksamkeit:

 

Malen und Gestalten kann jeder Mensch.

 

Dadurch ergibt sich die Möglichkeit auszudrücken was gefühlt aber (noch) nicht benannt werden kann.

 

Im Gestalten so zu tun als ob eröffnet die tatsächliche Gestaltung des eigenen Lebens. Neue Perspektiven werden sichtbar.

 

Malen und Gestalten ist ein Ausdrucksmittel innerer Befindlichkeit. Es zeigt was Jetzt wichtig ist. Dadurch sind Sie mit Ihrem Prozess immer in der Gegenwart.

 

Bestehende Konflikte werden externalisiert, also nach Außen verlagert. Wenn Sie ein Thema gemalt haben und es betrachten, kann diese gewisse Selbstdistanzierung es möglich machen, Mut und Klarheit für Lösungen zu finden.